Characters ✓ Performativität: Eine Einführung 108

Characters Performativität: Eine Einführung

Characters ✓ Performativität: Eine Einführung 108 ´ ❰Read❯ ➳ Performativität: Eine Einführung Author Erika Fischer-Lichte – Goproled.co.uk Die Perspektive des Performativen geht davon aus dass kulturelle Ph nomene und Prozesse neue Wirklichkeiten hervorbringen und nicht lediglich als Zusammenh nAkte Auff hrungen und Praktiken aller Art lassen sich damit neu und anders wahrnehmen Kulturen aus der Perspektive des Performativen zu untersuchen erm glicht den Kulturwissenschaften ganz neue Einsichten die auch f r den Laien faszinierend sind Erika. Als Einf hrung in den Begriff der Performativit t und zum Einstieg in die Debatte aus theaterwissenschaftlicher Sicht ein Must Have Das Buch l t sich gut lesen und macht Spa sofern sich der Leser auf die fundiert wissenschaftliche Erl uterung des Begriffes Performativit t einlassen will denn stranggeeignet ist es nicht

Erika Fischer-Lichte ì 8 Review

Performativität Eine MOBI #198 Fischer Lichte stellt in diesem Band das Performative als eine kulturwissenschaftliche Grundkategorie vor und liefert damit die erste deutschsprachige Einf hrung in die kulturwissenschaftliche Performativit tsforschung. Das Buch bietet eine gute bersichtsdarstellung ber das genannte Thema und bezieht dabei unterschiedliche Perspektiven und Blickwinkel mit ein Vor allem aus kultureller Sicht wird das Thema umgreifend behandelt Zu bemerken ist noch dass das Buch in einigen Passagen deutlichen Bezug zur sthetik des Performativen aufbaut wobei dieses hier eben tatschlich gut als Einfhrung dient

Free download ☆ eBook, ePUB or Kindle PDF ì Erika Fischer-Lichte

Performativität Eine EinführungDie Perspektive des Performativen geht davon aus dass kulturelle Ph nomene und Prozesse neue Wirklichkeiten hervorbringen und nicht lediglich als Zusammenh nge von Zeichen zu begreifen sind die es zu entziffern und zu verstehen gilt Texte Bilder Artef. Zun chst einmal die Anmerkung dass ich das Buch f r eine Pr fung gekauft habe und nicht komplett durchgeackert habeDer Titel h lt aber soweit ich das beurteilen kann dass was er verspricht und gibt eine Einf hrung in die Begrifflichkeit der Performativit tDie Einf hrung fand ich pers nlich recht trocken formuliert die Kapitel zu Merkmalen der Auff hrung waren aber sehr erhellend Der Begriff der Performativit t wird verst ndlich und einleuchtend erkl rt Wer mit der bisherigen Thematik zum Beispiel bei Judith Butler nicht so durchblickte wird hier sicher mehr verstehen Wenn ihr aber Student seid und das Buch in eurer Bib findet dann leiht es lieber dort aus es sei denn ihr seid wirklich Feuer und Flame f r die Thematik Denn dann werft ihr sicher noch oft einen Blick hineinRein u erlich betrachtet besticht das Buch durch eine sch ne Papierualit t Es rei t nicht schon beim angucken und ist sch n fest Sogar das Anstreichen durch einen antreichw tigen Studenten steckt es sehr gut weg Also durchaus ein Buch mit dem man wirklich arbeiten kann F r Pr fungs Referats Vortrags Vorbereitungen also bestens geeignet